Sie sind hier:  Startseite  /   Mai 2012

Kategorie Archiv: Mai 2012

Bundesliga Finale

Am Samstag den 2. Juni 2012 findet von 16.00-19.00 Uhr in der Sporthalle Willich das 40. Finale der Trampolin Bundesliga statt und die FLYERS konnten sich dazu in der Vorrunde verlustpunktfrei durchsetzen. Neben Johanna sollen noch Markus, Christopher, Laszlo, Lars, Ivano, Nico und Marc zum Einsatz kommen. Das würde zugleich erstmals Bestbesetzung bedeuten. Wir drücken euch ganz fest die Daumen und wünschen der Mannschaft natürlich alles Gute.

Zum Artikel


Bronze für Olaf

Am ersten Tag des Internationalen Ostsee-Pokal gelang es drei FLYERS Sportlern das Finale zu erreichen. Am erfolgreichsten Olaf, er erhielt bei den Schülern für Platz drei einen Pokal, doch schon direkt dahinter Alexander (Foto). Lars mit neuer Kürübung musste arg kämpfen und belegte den fünften Platz in der Jugend. Runa rutschte mit Platz elf knapp am Endkampf vorbei. Alle weiteren hatten im Vorkampf ganz unterschiedliche Abbrüche, wobei die auffällig starke Lichteinstrahlung in der Sporthalle Sörup sehr störend wirkte.

Zum Artikel


Ostsee-Pokal

Am Pfingstwochenende nehmen einige FLYERS Sportler am Internationalen Ostsee-Pokal teil, der südlich von Flensburg in der Gemeinde Sörup ausgetragen wird und zu dem einige hundert Springer gemeldet wurden. Der Samstag ist für die Trampolin Einzelwettkämpfe reserviert und am Sonntag folgen die Synchron Wettbewerbe. Organisator TST Satrup hat ein eingeübtes Team und bereitet mit viel Erfahrung die Veranstaltung alljährlich vor. Wir haben bei dem kaderrelevanten Event sowohl Schüler, Jugendliche und Erwachsene am Start. Ihnen ein gutes Gelingen an den Feiertagen und vielleicht anschließend ein kühles Bad in der Ostsee.

Zum Artikel


Zwillings-Cup

Erstmals bildeten die beiden zwölfjährigen Olaf Neidhardt (Frankfurt FLYERS) und Matthias Schuldt (SV Weiskirchen) ein Synchronpaar und gewannen auf Anhieb in der Schülerklasse den national ausgeschriebenen Zwillings-Cup im Rodgau. Mit immerhin 113,2 P. bei 5,8 P. Schwierigkeitsgrad ein ansprechendes Ergebnis. Für unsere Youngster war es zudem eine gute Gelegenheit, sich auf die beiden nächsten Wettkämpfe einzustimmen, zu denen sie ebenfalls als Duo gemeldet wurden. Seitens des Vereinsvorstand zunächst einmal einen herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg.

Zum Artikel


Drei DMT Medaillen

Am "Vatertag" fanden bei der TSG Darmstadt die Hessischen Meisterschaften im Doppel-Mini-Tramp Springen statt und die sechs angetretenen FLYERS Sportler kehrten mit immerhin drei Medaillen heim. Silber gab es für Sascha (Foto links) bei den Schülern und jeweils Gold für Johanna und Lars in der Jugend. Neben den beiden Siegern konnte sich zusätzlich Marc für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Knapp am "Treppchen" vorbei Joshua auf Rang vier, Tom hingegen verpasste das Finale lediglich um einen Platz. Doch die beiden erst zehnjährigen Youngster nahmen erstmals an DMT Wettkämpfen teil, spulten recht ordentlich ihr Programm ab, sammelten reichlich Erfahrung und dürften dann im kommenden Jahr vielleicht auch schon mit Medaillen ausgezeichnet werden. Der FLYERS Vorstand samt der Trainer gratulieren euch zu diesen tollen Erfolgen.

Zum Artikel


DMT Landesmeisterschaft

Wie schon in den zurück liegenden Jahren so finden auch heuer die Hessischen Meisterschaften im Doppel-Mini-Tramp Springen am Himmelfahrtstag statt, Ausrichter ist die TSG Darmstadt in der Sporthalle am Woog. Beginn der Vorkämpfe um 12.00 Uhr, bereits zwei Stunden später folgen die Finals. Einige Sportler der FLYERS werden dort antreten und versuchen, sich für die nationalen Titelkämpfe zu qualifizieren. Zudem werden Nachwuchstalente erstmals an den Start gehen. Wir drücken euch die Daumen und wünschen alles Gute.

Zum Artikel


Verlustpunktfrei

Auch am vierten und letzten Begegnungstag der Trampolin Bundesliga blieb unser Team verlustpunktfrei. In Neunkirchen gewannen die FLYERS (369,5) deutlich vor Gastgeber TSG Saar (310,5) und dem TSV Unterhaching (298,3). Die 16:0 Tabellenpunkte sowie 48:0 bei den Durchgängen sind eine einzigartige Bilanz und der Grundstein für die Teilnahme an der Play-off Runde Anfang Juni. Die vier Tagesbestnoten gingen an Christopher (99,9), Laszlo (95,4), Lars (88,1) und Johanna (84,7), Marc hatte einen Kürabbruch. Trainer Pasqual Bahr war mit der Mannschaftsleistung zufrieden wie auch FLYERS Chef Heinz-Peter Michels mit der Leistung von Katharina bei ihrem Bundesliga Kampfrichter Debut.

Zum Artikel


Vorrunden Heimwettkampf

Die letzte Vorrundenbegegnung in der Schülerliga Hessen fand im Leistungszentrum statt, wir waren Gastgeber. Wie bisher, hinter dem siegreichen Team der SV Weiskirchen (311,7) rangiert der FLYERS (305,9) Nachwuchs, es folgen TV Eberstadt (290,5) sowie die beiden Mannschaften der SG Nied. Zum Gruppenfoto versammelten sich dann alle Beteiligten. Ihr fehlerfreies Debut gaben Laszlo als Protokollchef, Katharina als Kampfrichterin, Ann-Kathrin sowohl als Wettkampfleiterin sowie zugleich Hallensprecherin. Der Mannschaft und dem Trainer Pasqual herzlichen Glückwunsch, ihr habt das Ziel, den Endkampf erreicht.

Zum Artikel


Drei Veranstaltungen

Am Muttertag Wochenende müssen die FLYERS gleich mehrmals antreten. Zunächst empfangen sie am Freitag abend um 18.00 Uhr in der Schülerliga Hessen die Teams aus Weiskirchen, Eberstadt sowie Nied I + II. In der dritten Vorrundenbegegnung geht es ein letztes Mal um den Einzug ins Finale. Tags darauf tritt dann unsere Bundesliga Mannschaft in Neunkirchen an, hier empfängt die TSG Saar als weiteres Team den TSV Unterhaching. Und Samstag/Sonntag findet im HTV Leistungszentrum ein D-Kader Lehrgang statt, zu dem Landestrainerin Tabea Fischer auch einige der FLYERS Nachwuchskräfte eingeladen hat.

Zum Artikel


Vorzeitig qualifiziert

Bereits am dritten Wettkampfwochenende konnte sich das Trampolin Bundesliga Team der Frankfurt FLYERS (373,1) vorzeitig für die Endrunde qualifizieren. Die Ausrichter der TG Rüsselsheim (329,8) wurden ebenso besiegt wie die bisher ebenfalls verlustpunktfreie Mannschaft des TV Weingarten (364,1). Alle Durchgangspunkte blieben in Frankfurt. In der Opelstadt begrüßte der Hallensprecher über 100 Zuschauer auf der Tribüne und sie sparten denn auch nicht mit entsprechendem Applaus für die hochwertigen Übungen. Erstmals in dieser Saison konnte Christopher (100,7) die "Schallmauer knacken", doch auch Markus Kubicka war mit 99,2 in seiner alten Heimat zufrieden. Die weiteren Ergebnisse steuerten Johanna (87,1), Marc (81,5) und Youngster Olaf (79,3) bei. Laszlo hingegen hatte keine Erklärung für gleich zwei Kürabbrüche.

Zum Artikel