Sie sind hier:  Startseite  /   Verein  /   Historie

Historie

 
EM/Europa Meisterschaft
DM/Deutsche Meisterschaft
HM/Hessen Meisterschaft
FM/Frankfurter Meisterschaft
   Gold
                   3
                   60
                   148
                   47
   Silber
                   1
                   57
                   90
                   30
   Bronze
                   3
                   56
                   41
                   20

Gründung und Entwicklung der FLYERS

Am Mittwoch des 25. Juni 2003 gründeten in den Abendstunden unterm damaligen Grillpavillon des Restaurant JahnStuben, also im Garten des Deutschen Turner-Bundes, zwölf Personen den Trampolin Verein „Frankfurt FLYERS 2003 e.V.“. Prominenter „Pate“ war seinerzeit der Vorsitzende des Turngau Frankfurt am Main, Herr Volker Gilbert. Zum Vorsitzenden wählten die Anwesenden Heinz-Peter Michels, zu seinem Stellvertreter Manfred Weser sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Jürgen Quäl, Ester Klee und Lydia Weiland. In den folgenden Tagen wurden die ausgewählten Kinder des seit Oktober 2002 durchgeführten Trampolin Talent Projekt Frankfurt in den Verein aufgenommen. Die FLYERS sind seitdem ein eingetragener Verein mit allen Rechten und Pflichten. Der Vorstand möchte den Sportlern eine leistungssportliche Karriere ermöglichen, die heutzutage oftmals in den traditionsreichen Turnvereinen kaum noch möglich erscheint. Den Verantwortlichen war zwar klar,welch schwierigen Weg sie da eingeschlagen hatten, doch sie wollten sich den zeitgemäßen Anforderungen stellen. Die erste größere Aktion, ein einwöchiger Segeltörn mit 20 Personen im Juli im niederländischen Ijsselmeer, "schweißte" fortan die FLYERS zusammen. Im Dezember organisierte der Verein bereits für den HTV das Finale der Hessischen Schülerliga im Leistungszentrum, Bronze sprang für den hoffnungsvollen Nachwuchs dabei heraus.

Bereits zum Jahresbeginn 2004 wechselten die bisherigen Bundesliga- sowie einige Oberliga-Sportler der SG 1877 Nied zu den FLYERS, ein Schritt, der auf Wunsch der betroffenen Athleten schon im Sommer 2003 zwischen den beiden Vereinsvorsitzenden so vereinbart wurde. Stolze 40 Mitglieder gehörten im Frühjahr den FLYERS an. Es sind ausschließlich junge Leute, die am Stützpunkt Frankfurt trainieren sowie einige Eltern und ehemalige Trampolinsportler. Willi Krall richtete eine Homepage ein, wurde ihr Webmaster und bereits im Mai gingen die FLYERS online. Die website dient seither nicht nur der aktuellen Berichterstattung sondern bildet zudem die Chronik des Vereins. Im September organisierten die FLYERS den traditionsreichen 39. Jugendländerkampf zwischen Deutschland und Großbritannien im Bundesstützpunkt. Höhepunkt war jedoch die Ausrichtung des Bundesliga Finals im Dezember unter spektakulären Bedingungen im Frankfurter DZ Bankenturm, über das allein vier Fernsehsender berichteten. Sportliche Bilanz 2004: EM Mannschafts-Gold mit Markus Kubicka, je einmal DM Gold und Silber sowie 21 Medaillen bei HM, davon 9xGold.

Es folgte im Juni 2005 die kurzfristige Übernahme der Ausrichtung der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft sowie des Pokals der Landesturnverbände in der Leichtathletik Halle Kalbach, für dessen Organisation die FLYERS sehr gelobt wurden. Zum Jahresende gab es bei der Mitglieder Versammlung erstmals Neuwahlen. Die Funktionsträger wurden wieder gewählt, lediglich im Bereich Jugend & Aktionen gab es einen Wechsel, neu Pina Monteforte. Sportliche Bilanz 2005: Insgesamt 14 DM Medaillen, davon 2xGold. Auf Landesebene 24 Medaillen und darin enthalten 8xGold. Die FLYERS gewannen erstmals das Bundesliga Finale.

Anfang des Jahres 2006 konnten die FLYERS bereits ihr Mitglied Nr. 50 begrüßen. Der Vorstand erhielt eine Einladung in den Römer und Vorsitzender Heinz-Peter Michels erhielt aus der Hand der Oberbürgermeisterin Petra Roth eine Ehrung für die besondere Förderung von Kindern und Jugendlichen im Verein. Die Versammlung im Dezember endete mit dem Wunsch der Termin Umstellung auf den Jahresanfang. Sportliche Bilanz 2006: EM Mannschafts-Gold mit Michael Kubicka, zudem 13 DM Medaillen bei 5xGold sowie 28x HM Edelmetall bei 13xGold.

Somit fand die nächste JHV bereits im Januar 2007 statt, wo der bisherige Vorstand komplett wieder gewählt wurde. Der Vereinsbeitrag musste um € 2,50 im Monat angehoben werden, um die weitere Finanzierung des Sportbetriebes sicher zu stellen. Im Dezember organisierten die FLYERS bereits zum zweiten Mal das Finale der Hessischen Schülerliga, Austragungsort war die Mehrzweckhalle in Kalbach. Sportliche Bilanz 2007: Bei den DM gibt es 11 Medaillen, davon 3xGold und in Hessen 29 Medaillen bei 13xGold.

Ende Februar 2008 die nächste Jahresversammlung, Themenschwerpunkt die Finanzierung der stetig wachsenden Kosten im Wettkampfbetrieb. Der Vorstand bekam den Auftrag, ein entsprechendes Konzept anzugehen. Am ersten Oktober Wochenende richtete der Turngau Frankfurt die Deutschen Meisterschaften Einzel & Synchron aus. In der Leichtathletik Halle Kalbach bildeten die Mitglieder der FLYERS sowie deren Freunde den Großteil der etwa 100 Helfer. Wenige Wochen später erhielten die FLYERS für ihre vorbildliche Nachwuchs-Förderung das "Grüne Band" der Dresdner Bank in deren Repräsentationsgebäude überreicht, eine Trophäe, die mit einem Geldbetrag von € 5000,00 verbunden war. Sportliche Bilanz 2008: Markus Kubicka gewinnt EM Mannschafts-Bronze, 18 DM Medaillen bei 10xGold und ebenfalls 18 Medaillen im Hessenland, bei 12xGold. Die FLYERS gewinnen das Bundesliga Finale zum zweiten Mal. Bereits im Frühjahr in allen männlichen Altersklassen DM Mannschaftsgold, ein einmaliger nationaler Rekord.

Die Jahresversammlung 2009 fand in zwei Etappen statt. Nachdem im Mai die Tagesordnung nicht komplett abgewickelt werden konnte trafen sich die Mitglieder im Juli erneut, um Teil II folgen zu lassen. Neu in den Vorstand gewählt wurden Stefan Grüll und Michael Kubicka, Ester Klee schied aus. Wieder gewählt wurden Heinz-Peter Michels, Jürgen Quäl, Pina Monteforte sowie Manfred Weser, der jedoch im Herbst aus beruflichen Gründen vorzeitig zurück trat. Eindeutiger Höhepunkt und zugleich Schwerpunkt des Jahres war jedoch das Internationale Deutsche Turnfest in Frankfurt am Main, für die Sportler sowie die aufopferungsvollen Helfer der FLYERS direkt vor der Haustür ein einmaliges und zugleich unvergessliches Erlebnis. Dabei sahen wir die 50. Deutschen Trampolin Meisterschaften mit ihrem Finale in der Jahrhunderthalle Höchst, alle weiteren Wettkampf Veranstaltungen fanden in den Messehallen statt. In einem großen Zelt in Goldstein staunten anlässlich der FFT Turnfest Party etwa 1000 Zuschauer bei der Premiere des Films Flying Allstars, den der Vorsitzende Heinz-Peter Michels mit dem Fernsehjournalisten Wolfgang Avenarius gemeinsam produzierte. Im zweiten Halbjahr waren die FLYERS dann auch noch Ausrichter des Länderkampfes zwischen Hessen und Tschechien im Leistungszentrum. Sportliche Bilanz 2009: Auf Bundesebene werden 13 Meisterschafts-Medaillen gewonnen, 4xGold. In Hessen kamen 28 Medaillen zusammen, davon 18xGold. Der Nachwuchs gewinnt zum fünften Mal in Folge das Finale der Hessischen Schüler Liga.

2010 Tage existierte der Verein zum Jahreswechsel 2010. Das Wettkampfprogramm war so umfangreich wie in den Vorjahren. Vorsitzender Heinz-Peter Michels erhält wenige Wochen nach seinem 60. Geburtstag im Römer den Ehrenbrief des Bundeslandes Hessen. Die beiden Bundesliga Teams hatten bereits im II. Quartal ihre Saison, Platz drei im Finale in Salzgitter. Zuvor im April bei der EM in Varna DMT Team Gold mit Laszlo Pobloth. Zum 7. Geburtstag gewannen die FLYERS sieben Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften im Doppel-Mini-Tramp Springen. Nach dem Sommer wurde bei der Jahresversammlung Stefan Grüll zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, es folgten die Hessischen Meisterschaften sowie die nationalen Titelkämpfe Einzel, Synchron und Mannschaft. Markus Kubicka erhielt im Schloss Biebrich die Ehrennadel für besonders erfolgreiche hessische Sportler überreicht, wenige Tage später startet Lars Weiland bei der WAGC in Metz. Auf Bundesebene dieses Mal 14 Medaillen, davon 3xGold. In Hessen gab es bei 16 Medaillen 9xGold. Abschied nehmen müssen wir schweren Herzens von den Landestrainern Tatjana Erkin und Vladimir Cojoc. Tatjana erhielt neue Aufgaben im HTV und aufgrund der 2009 erlittenen Verletzung wurde der Vertrag mit Vladimir nicht mehr verlängert. Insbesondere sie sind für die erfolgreiche, sportliche Entwicklung unserer vielen Talente verantwortlich gewesen. Der Vorstand sagt vor allem im Namen der Sportler herzlichen Dank für die fachlich hochwertige Arbeit im Trampolin Talent Projekt Frankfurt. Die Jahresabschlussfeier fiel aus und für das neue Jahr wird ein Neujahrsempfang eingeplant.

Im Jahr eins nach Tatjana und Vladimir wurde das Training im Leistungszentrum umgestellt. Neben Bundestrainer Jörg Hohenstein waren noch die neue Landestrainerin Tabea Fischer sowie Honorartrainer Pasqual Bahr und zeitweise Michael Vid im Einsatz. Einige wenige Jugendliche solidarisierten sich mit den ehemaligen Trainern und meldeten sich ab, weitere folgten im Laufe des Jahres 2011. Auf der Jahresversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Vorsitzender für weitere zwei Jahre Heinz-Peter Michels, Stellvertreter Stefan Grüll, Schatzmeister Jürgen Quäl und für den Bereich Marketing Michael Kubicka. Für die ausscheidende Pina Monteforte wurde neu Laszlo Pobloth gewählt. Das Bundesliga Team gewann erneut Bronze und im zweiten Halbjahr häuften sich dann die Ereignisse. Im September waren wir Ausrichter der Hessenmeisterschaft, bei diversen Pokalwettkämpfen gab es tolle Erfolge. In Hessen 7 x Gold und je 2 x Silber und Bronze. Bei den Deutschen Meisterschaften 1 x Gold, 5 x Silber und 4 x Bronze. Die FLYERS wurden bei zahlreichen Länderkämpfen eingesetzt und Lars Weiland startete bei den WAGC in Birmingham.

Anstatt einer Weihnachtsfeier fand noch im Januar ein Neujahrsempfang statt, wir trafen uns beim LSB-Hessen. Die Homepage erhielt zum Jahresanfang ein neues Gesicht, der langjährige Webmaster Willi Krall übergab an seinen Nachfolger Bastian Michels. Bei der Jahresversammlung 2012 wurde die freie Position im Vorstand durch die Wahl von Ann-Kathrin Klee besetzt. Bei der EM in St. Petersburg Silber durch Lars Weiland und zweimal Bronze durch Laszlo Pobloth. In Willich gewann unser Bundesliga Team nach 2005 und 2008 sehr souverän den Titel 2012 und wenige Wochen später in Mörfelden auch der Nachwuchs den Endkampf in der Schülerliga Hessen. Zwischendurch wurde noch unser DMT Team Deutscher Vereinsmeister in Pinneberg. Beim Landesturnfest in Friedberg gewannen unsere Sportler sowohl im Einzel- als auch Synchronwettbewerb. Auch die Landesmannschaftsmeisterschaften in Rüsselsheim liefen äußerst positiv. Die Herren gewannen Gold bei den DMM in Hückeswagen, die Schüler Silber und unsere Damen Bronze. Unsere Sportler wurden bei diversen World-Cup Veranstaltungen und Länderkämpfen eingesetzt. Bei der Frankfurter Wahl zur Mannschaft des Jahres freuten wir uns über den dritten Platz. Mit dem Turngau Vorstand und den Verantwortlichen der Stadt Frankfurt wird vereinbart, dass nicht mehr speziell nur das Trampolin Talent Projekt finanziert wird sondern die Mittel insgesamt der Frankfurter Trampolin Leistungssport Gemeinschaft FLYERS zur Verfügung gestellt werden. Das Jahr endete mit einem Besuch auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Auch das Jahr 2013 begann mit einem Neujahrsempfang, dieses Mal im DTB Internat. Auf der Jahresversammlung wurde als neuer Vorstandsvize Markus Kubicka gewählt, in ihren Ämtern bestätigt Heinz-Peter Michels, Jürgen Quäl, Laszlo Pobloth und Ann-Kathrin Klee. Verabschiedet wurden Stefan Grüll und Michael Kubicka. Der Nachwuchs gewann 4xGold, 4xSilber und 1xBronze bei der Frankfurter Meisterschaft in Zeilsheim. Danach begann die Bundesliga Saison, die wir verlustpunktfrei bestritten. Im Endkampf in Weingarten dann im Vorkampf eine totale Führung, jedoch in der II. Kür zwei Abbrüche und erstmals mussten wir mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen. Zuvor hatte bereits in Mannheim das Deutsche Turnfest stattgefunden, sieben Meisterschafts-Medaillen waren ein tolles Ergebnis. Die Flying Bananas erhalten im Schloss Mannheim die DTB Flatow Medaille. Im Sommer dann im DTB Garten die Zehnjahresfeier, die Sportler wurden neu eingekleidet, Gero Weiland beginnt als Nachwuchstrainer. Nach den Ferien diverse Turniere und Länderkämpfe. In Mörfelden und Nied die Hessischen Meisterschaften, insgesamt 12xGold und 6xSilber. Es folgte die WM + WAGC in Sofia, Christopher Schüpferling auf dem Trampolin und Laszlo Pobloth im DMT Springen jeweils beste Deutsche, beim Nachwuchs war dann noch Niklas Oellig beteiligt. In Kalbach organisierten wir das Schülerliga Finale Hessen und gewannen souverän. Ende November dann die DMM in Dillenburg. Je Gold für die Herren und Schüler, Silber für die Damen und Bronze für die Schülerinnen. Auf Bundesebene gab es 4xGold, 6xSilber und 4xBronze. Auch die Zahl der Bundeskader Mitglieder ist weiter angestiegen, Pasqual Bahr wird als Landestrainer beim HTV angestellt. Zum Jahresende der obligatorische Weihnachtsmarkt Besuch und ein tobendes Abschlussspringen mit Eltern als Zuschauer bei vielen, selbst zubereiteten Leckereien im Zentrum.

Gleich vier Sportler wurden 2014 in die DTB Bundeskader aufgenommen. Laszlo Pobloth neuer DTB Doppel-Mini Aktivensprecher. RTL sendet und berichtet über eine Familie von der Ostsee, die zuvor im Zentrum springen durfte. Einige Sportler treten in Wiesbaden beim Ball des Sports auf. Johanna Grüll wird Deutsche Hochschul-Meisterin. Zwischen dem Show Duo Flying Bananas und den FLYERS wird ein Projekt Vertrag geschlossen um Vorschulkinder per Kurs an den Trampolinsport spielerisch heran zu führen. Bei der JHV wird Lydia Weiland zur Kassenprüferin gewählt. In Portugal nehmen Christopher Schüpferling und Niklas Oellig an der Europa Meisterschaft der Erwachsenen und Jugendlichen teil. Der TV Sender N24 berichtet vom Training. Das Bundesliga Team gewinnt den Titel in Hamburg. Johanna und Katharina Grüll, Gero Weiland und Marc Jecht Gonzalez erwerben die Trainer C-Lizenz. Am Main Ufer findet ein Fotoshooting statt. Sieben Show Auftritte hatten die FLYERS beim Museumsuferfest. In der Olympischen Ballnacht des LSB-Hessen platziert sich unser Bundesliga Team auf Platz drei. Bei der DM in Dessau holen die FLYERS sieben Medaillen. Zur Weltmeisterschaft nach Daytona Beach fliegen fünf Junioren, Silber gewinnt Lars Weiland Synchron mit seinem Stuttgarter Partner, nach dem zuvor beide bereits beim Int. Turnier in Tschechien siegten. Der Sieg im Jugendliga Finale fällt klar aus. Bei der online Wahl zur Sportgala der Stadt Frankfurt Platz zwei. Die DMM in Worms bringt Gold und Bronze für die Jugend bzw. Schüler. Zum Jahresabschluß bekommen wir den Innovationspreis des Sportkreis Frankfurt, finanziell durch die Sparkasse abgedeckt, das Projekt mit den Kindern wird besonders hervorgehoben. Insgesamt gewinnen die FLYERS 5xGold bei den Deutschen Meisterschaften.     

Im Jahre 2015 steigt die Zahl der Bundeskadermitglieder gar auf sieben, hinzu kommen acht Landeskader. Jacqueline Schuldt sowie Katharina Grüll steigen zur Bundeskampfrichterin auf. In der Paulskirche werden 20 Sportler ausgezeichnet, Heinz-Peter Michels erhält aus der Hand des Oberbürgermeisters Feldmann die Sportplakette für sein ehrenamtlichs Engagement. Die Zwillinge Anju und Momoko Asami kehren nach drei Jahren Frankfurt in die Heimat Japan zurück. Auf der JHV wird Heinz-Peter Michels wieder gewählt, Markus Kubicka wird Vize, Sportwart Laszlo Pobloth. Simone Steib wird neue Schatzmeisterin und Marc Jecht Gonzalez Jugendwart. Beim Landesturnfest in Gießen gibt es einen "Medaillen Regen" für die FLYERS. Das Bundesliga Team wird in Weingarten Vizemeister. Bei der Firma LEHA ein schöner sommerlicher Show Auftritt mit der Prof. Grzimek Nummer. Die japanischen Zwillinge besuchen uns und bei den LMM in Mörfelden siegen die Herren und Schüler, Silber für die Schülerinnen. Zeitgleich waren fünf Topspringer beim Turnier in Tschechien. In Cottbus findet die DM statt und 3xGold, 2xSilber und 1xBronze eine tolle Bilanz. Wochen später die DMM in Willich mit zwar Finalplätzen, doch dreimal Vierte. Zur Weltmeisterschaft in Odense fahren vier Junioren, Geschwister Christine und Matthias Schuldt, Cüneyt Emir und Niklas Oellig. Zweimal Platz sechs durch Matthias und Cüneyt im Einzel-Finale. Das Jugendliga Team kann im Endkampf den Titel nicht verteidigen, Joshua Tuttas gewinnt den Einzel-Cup. Die FLYERS gehören laut Medaillenspiegel in Deutschland zum Top Trio.

Gleich zwei Sportler nominiert der DTB in den B-Kader und weitere vier gehören 2016 dem C-Kader an, der Nachwuchs kommt mehrheitlich in die Landeskader. Bei der JHV muß die Vorstands-Wahl aus dem Vorjahr aufgrund eines Formfehlers erneut durchgeführt werden. Einzige Änderung, Christopfer Schüpferling wird stellvertretender Vorsitzender. Vivien Heyming erlangt die Kampfrichter Landeslizenz. Zur Jugend-Europameisterschaft fliegt Matthias Schuldt nach Spanien, Platz vier mit dem Team und Platz acht nach spektakulärem Abbruch im Einzel Finale. Das Bundesliga Team gewinnt die Endkampf Play Off Veranstaltung in Bielefeld, bereits der fünfte Titel. Bei der DM DMT in Büttelborn holt Joshua Tuttas überraschend Bronze. Sowohl beim World-Cup in Italien als auch in der Schweiz starten mehrere FLYERS. Jörg Hohenstein wechselt im Sommer vom DTB zum HTV und wird Landestrainer, ebenfalls bekommt Pasqual Bahr einen Vertrag sowie Christopher Schüpferling übernimmt neben seinem Studium die Talentsichtung. Die Sommerparty beginnt sonnig, muss allerdings wegen plötzlicher, starker Regenfälle abgebrochen werden. Bei der DM in Dessau gewinnen unsere Sportler 2xGold sowie je 1xSilber+Bronze. Zur LMM in Mörfelden dann 3xGold und 1xBronze für unsere vier Teams. In der Halle wird ein Trailer gedreht, der später bei der Frankfurter Sportgala seine Wirkung nicht verfehlt. Per online Voting erneut Platz zwei für unser erfolgreiches Bundesliga Team. Zeitgleich die DMM in Dillenburg, die Herren werden Vizemeister. Im Jugendliga Finale ging es in Weiskirchen äußerst spannend zu und am Ende ein knapper Sieg durch den FLYERS Nachwuchs. Mit dem Besuch des Weihnachtsmarkt sowie spassiges Abschluss-Springen endet ein weiteres Jahr.

Wie schon im Vorjahr gehören gleich sechs Sportler den Bundes- und eben so viele den Landeskadern 2017 an. Jörg Hohenstein erneuert in England seine FIG Kampfrichterlizenz, Heinz-Peter Michels verzichtet nach 42 Jahren auf sein internationales Brevet. Im Februar findet die FLYERS Jahreshauptversammlung statt. Vorsitzender Heinz-Peter Michels und sein Stellvertreter Christopher Schüpferling werden wiedergewählt. Der scheidenden Schatzmeisterin Simone Steib folgt Michael Lauhöfer. Laszlo Pobloth wird erneut Sportwart und nach Marc Jecht Gonzalez wird Cüneyt Emir Jugendwart. Kassenprüfer neu Jörg Hohenstein und Pasqual Bahr. In der Paulskirche die Sportlerehrung der Stadt Frankfurt am Main, insbesondere für das Bundesliga Team, dass dann auch wenige Wochen später erneut erfolgreich ist. Vor gut 500 Zuschauern und zwei Fernsehteams Titel Nr. 6 in der Sporthalle der Carl-von-Weinberg-Schule in Goldstein. Beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin dreimal Gold. Christine Schuldt Einzel und Synchron, Bruder Matthias Einzel und Darion Wren mit Partner aus Salzgitter Bronze. Äußerst erfolgreich auch die Hessenmeisterschaft in Dietzenbach sowie im Folgemonat in Nied. Höhepunkt Gold und Silber durch unsere Herren & Damen bei der DMM in Worms. Und auch in den HTV Teams sind überwiegend unsere Sportler. Heinz-Peter Michels wird erneut zum Vorsitzenden der Trampolin Bundesliga gewählt. Zur WAGC nach Sofia fliegen mit Trainer Jörg Hohenstein die Geschwister Schuldt. Per Online Voting die Wahl zur Mannschaft des Jahres, die Frankfurter wählen unser Bundesliga Team auf Platz drei. Aus unserem Nachwuchs-Projekt ist zu berichten, dass Inklusion Einzug fand und auch behinderte Kinder in der Gruppe von Christian Pöllath mit einbezogen werden. Der LSB-Hessen und das Ministerium in Wiesbaden zeichneten uns aus. Die FLYERS haben sich laut FFT Statistik zum erfolgreichsten Trampolin Verein Deutschlands entwickelt.