Sie sind hier:  Startseite  /   März 2014

Kategorie Archiv: März 2014

EM Vorbereitung

Chrissi-14-klEine Woche vor dem Abflug zu den Trampolin Europa-Meisterschaften in Guimaraes treffen sich die nominierten Sportler im Leistungszentrum Stuttgart, um sich dort bei Bundestrainer Michael Kuhn gemeinsam vorzubereiten. Von den Frankfurt FLYERS ist Sportsoldat Christopher Schüpferling dabei, der in Portugal im Einzel- Synchron- und Team-Wettkampf eingesetzt werden soll. Geplant ist der Paar-Wettbewerb übrigens mit Martin Gromowski. Wir wünschen unserem Chrissi eine gute Vorbereitung in der schwäbischen Metropole. Zum Wochenende kommt er noch einmal zurück, Koffer packen ist dann angesagt, bevor der Abflug am Dienstag ab Rhein-Main erfolgt.

Zum Artikel


EM in Portugal

Exif_JPEG_PICTUREGleich zwei Sportler der FLYERS wurden durch den Lenkungsstab des Deutschen Turner-Bund nominiert. Zum einen Sportsoldat Christopher Schüpferling (24) bei den Herren und Schüler Niklas Oellig (16) bei den Junioren. In zwei Wochen finden in Portugal die Europa Meisterschaften für Erwachsene und Jugendliche statt und unsere beiden Springer starten dort auf dem Trampolin im Einzel, Team und Synchron Wettbewerb. Die Titelkämpfe finden in der Stadt Giumaraes statt und wir drücken ihnen natürlich ganz fest die Daumen. Ebenfalls dabei Bundesnachwuchstrainer Jörg Hohenstein, der seine beiden "Zöglinge" somit nicht nur in Frankfurt sondern auch dort betreut.

Zum Artikel


Gast aus Japan

Exif_JPEG_PICTUREFür vier Wochen trainiert Akane Suenaga mit den Frankfurt FLYERS im DTB Leistungszentrum. Die aus Japan stammende Sportlerin ist zu einem Studentenaustausch mit der Universität Gießen in Deutschland und spricht ein wenig unsere Sprache. Sie kommt täglich mit der Bahn aus Mittelhessen nach "Mainhattan". In Tokyo studiert und trainiert sie an der Keio Universität. Die zwanzigjährige Springerin möchte sich für die freundliche Aufnahme auch auf diesem Weg bedanken. Zum Monatsende wird sie bereits den Heimflug wieder antreten müssen, denn die Besuchszeit ist dann bereits vorüber. Zu der stets zurückhaltenden jungen Dame aus dem Reich der aufgehenden Sonne sagen wir dann allesamt -Sayonara- Akane.

Zum Artikel


C-Kader Lehrgang

14-NiklasFür vier Tage treffen sich einige C-Kader Mitglieder sowie die für die Jugend-Europameisterschaft nominierten Sportler zum Lehrgang, er findet derzeit im DTB Leistungszentrum Frankfurt statt. Von den FLYERS ist der sechszehnjährige Niklas Oellig (Foto) dabei, der in Goldstein die Carl-von-Weinberg Schule besucht. Er soll in Portugal auf dem Trampolin sowohl im Einzel als auch Synchron starten. Verantwortlich für die Vorbereitungs-Maßnahme ist Bundesnachwuchstrainer Jörg Hohenstein. Ihm zur Seite steht als Co-Trainer Markus Kubicka, der in den nächsten Monaten sein Pädagogikstudium in Ludwigsburg mit dem ersten Staatsexamen abschließen möchte.

Zum Artikel


Untersuchungen

Chrissi-Lg-14In Stuttgart treffen sich für fünf Tage die EM Kandidaten, um sich u. a. auf die Synchronwettbewerbe der kontinentalen Titelkämpfe im April in Portugal vorzubereiten. Gleichzeitig wird die Maßnahme aber auch für dringend erforderliche wissenschaftliche Untersuchungen genutzt, denn parallel dazu werden von Prof. Dr. Hartmut Riehle (Synchron Weltmeister 1967) und seinem Universitäts-Team Messungen vorgenommen, um die Belastungen der Gelenke sowie der Wirbelsäule etc. unserer Athleten unter den derzeitigen Bedingungen zu ermitteln. Schließlich sind die Trampolin Rahmen, die Federn doch insbesondere die Bandbreite der Sprungtücher deutlich optimiert worden, was zwangsweise zu höheren Übungsverbindungen führte. Erste Messungen fanden bereits Anfang der siebziger Jahre in Köln statt, damals hatten die Trampoline 12mm Sprungtücher. In einer zweiten Serie wurden zwanzig Jahre später in München die Athleten auf 6mm Sprungtüchern untersucht und nun erneut zwei Jahrzehnte danach die aktuellen Messungen mit den inzwischen seit wenigen Jahren eingesetzten 4mm Sprungtüchern. Von den FLYERS ist Christopher Schüpferling (Foto) beteiligt, er stellte sich für die erforderlichen Messungen wie selbstverständlich als Proband zur Verfügung.

Zum Artikel


Laszlo 25

Laszlo-25Seinen 25. Geburtstag feiert am heutigen 15. März Laszlo Pobloth. Dazu möchten ihm die Mitglieder sowie Freunde der Frankfurt FLYERS ganz herzlich gratulieren. Laszlo kam vor zehn Jahren aus Berlin, ging zunächst ins DTB Internat und nach seinem Abitur an der Carl von Weinberg Schule zog es ihn nach Zeppelinheim. Seitdem studiert er an der Fachhochschule in Frankfurt, nach dem Bachelor Abschluss folgt nun Teil II seines Studium, er möchte als Diplom-Bauingenieur abschließen. Laszlo nahm an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil, zweimal DMT Bronze bei der EM waren sein bisher größter Erfolg. Auch er gehört zum siegreichen FLYERS Quartett, dass vor wenigen Monaten nicht zum ersten Mal Deutscher Mannschaftsmeister wurde.

Zum Artikel


Ivano 25

Ivano-14cAm heutigen 13. März begeht unser Top Athlet Ivano Monaco seinen 25. Geburtstag und dazu möchten ihm alle Mitglieder der Frankfurt FLYERS sowie deren Freunde ganz herzlich gratulieren. Der im Verkaufsbereich des Frankfurter Flughafens tätige Trampolin Springer entstammt einer italienischen Familie und lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern im Rodgau. Ivano ist äußerst erfolgreich und stand bereits bei der Jugend-Europa Meisterschaft im Jahre 2006 in der Deutschen National-Mannschaft. Derzeit ist er mit dem Herren Quartett der Frankfurt FLYERS amtierender Deutscher Mannschaftsmeister.

Zum Artikel


Pokal für Matthias

Matthias-14Mit elf Bundes- bzw. Landeskadersportlern nahmen die FLYERS am Nationalen Schwaben-Pokal in Weingarten teil. Der Wettkampf im Ravensburger Land diente gleichzeitig als zweite Qualifikation zur Teilnahme an der Europa Meisterschaft sowohl der Erwachsenen als auch der Jugendlichen im April in Portugal. Das beste Ergebnis lieferte Matthias (Foto) ab, schließlich erreichte er mit seinen gut vorgetragenen Übungen den zweiten Platz und erhielt einen schönen Pokal. Weitere FLYERS standen in den Endkämpfen, so Christina (6) und Nelia (8) in der Jugend-C. Momoko (4) sowie Olaf (5) und Pascal (8) in der Jugend-B. Niklas in Führung liegend brach im Finale der Jugend-A ab und fiel auf den 7. Platz zurück. Ohne Endkampfteilnahme dieses Mal Christopher, Cüneyt, Alexander, Anju und Runa. Für den Großteil der Sportler setzt nun eine Wettkampfpause ein und dann geht es mit der Teilnahme an der Bundesliga im Mai weiter.

Zum Artikel


Schwaben-Pokal

Christopher-14Am zweiten Märzwochenende findet beim TV Weingarten der Nationale Schwaben-Pokal 2014 statt und über 120 Sportler wurden aus dem gesamten Bundesgebiet gemeldet. So auch diverse Springer der FLYERS, wie schon eine Woche zuvor bei der Saar-Trophy. Der Wettkampf gilt gleichzeitig als zweite und letzte Möglichkeit, sich zur Teilnahme an der Europa Meisterschaft im April in Portugal zu qualifizieren. Da hat sich Christopher Schüpferling (Foto) ja bereits mit dem Sieg in Saarbrücken einen guten Vorsprung zugelegt. Bei den Junioren sieht es ebenfalls recht gut aus, denn sowohl Cüneyt Emir als auch Niklas Oellig liegen beide auf Kurs und haben weiterhin beste Chancen. Aber nicht nur ihnen sondern natürlich auch den weiteren FLYERS drücken wir ganz fest die Daumen und wünschen viel Erfolg im Ravensburger Land.

Zum Artikel


Pampers Projekt

PampersstartDie Frankfurt FLYERS haben in Zusammenarbeit mit dem Showduo Flying Bananas ein neues Projekt gestartet. Seit Märzanfang treffen sich nun jeweils sonntags Mittag im DTB Zentrum Kinder im Vorschulalter, um spielerisch an das Trampolin heran geführt zu werden. Hier geht es in erster Linie darum, den Kindern das federnde Tuch näher zu bringen, sie sollen Spass beim Hüpfen haben und sich wohlfühlen. Verantwortlich ist unser Vereinsmitglied, Diplom Sportwissenschaftler Christian Pöllath, der hauptsächlich für die Konzeption verantwortlich zeichnet und gleichzeitig aber auch als Übungsleiter die Federführung des "Pampers Projekt" übernommen hat. Der erste Kurs ist zunächst einmal bis zu den Sommerferien geplant. Danach soll analysiert und entschieden werden, ob ab dem Herbst eine weitere Phase folgen soll. Kinder, Eltern und Organisator Christian waren jedenfalls nach der Premiere äußerst zufrieden und blicken voller Erwartung den nächsten Sonntagen entgegen.

Zum Artikel