Sie sind hier:  Startseite  /   2012  /   November

Monatliches Archiv: November 2012

Länderkampf in Poole

Am ersten Advent findet in der südenglischen Stadt Poole der traditionelle Trampolin Jugendländerkampf zwischen Großbritannien und Deutschland statt. Vom Deutschen Turner-Bund wurden dazu neben Lars Weiland (16) von den FLYERS weitere 15 Nachwuchssportler nominiert. Die Betreuung der National-Mannschaft liegt in den Händen von Bundestrainer Jörg Hohenstein. Wir drücken nicht nur den beiden sondern natürlich dem gesamten Team die Daumen und wünschen alles Gute an der Ärmelkanal Küste.

Zum Artikel


Stolze Bananen

Anläßlich der Frankfurter Sport Gala in der FRAPORT Arena wurde auch ein Sonderpreis vergeben. Unter dem Motto "Sport kennt keine Grenzen" ging Platz zwei an unsere Vereinsmitglieder Manfred Schwedler und Christian Pöllath. Besser sind sie sicherlich als Show Duo Flying Bananas bekannt. HR Moderator Markus Philipp (Foto) interviewte die beiden bevor Stadtrat Markus Frank den Scheck über € 2500,00 übergab. Herzlichen Glückwunsch den ehemaligen Vizeweltmeistern, weiterhin gutes Gelingen ihrer einzigartigen Aktion mit gesunden sowie behinderten Mädchen und Jungen auf dem Trampolin in den diversen Kindergarten Einrichtungen bzw. Jugendheimen in Frankfurt.

Zum Artikel


Supertest

Jeweils 25 Mädchen und Jungen wurden vom Deutschen Turner-Bund zur diesjährigen Bundeskader Überprüfung eingeladen. Die mit Abstand höchsten Punktzahlen im Leistungs-Voraussetzungstest erreichten dabei sowohl Johanna Grüll (18) als auch Lars Weiland (16). Ohne Prophet sein zu wollen, damit werden die beiden FLYERS Sportler wohl auch im Jahre 2013 dem C-Kader angehören. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Artikel


Sport Gala Frankfurt

Die Profifußball Mannschaft der Eintracht wurde Mannschaft des Jahres 2012. Knapp dahinter unser FLYERS Trampolin Bundesliga Meister Team. Ungeachtet dessen froh gelaunt zeigten sich unsere Teilnehmer an der Sport Gala in der Fraport Arena Frankfurt. Auf dem Foto von links Trainer Jörg Hohenstein, Ivano Monaco, Lars Weiland, Johanna Grüll, Laszlo Pobloth, Kampfrichterin Katharina Grüll, Marc Jecht Gonzalez, Vereins-Jugendwartin Ann-Kathrin Klee, Christopher Schüpferling, Vorstandsvize Stefan Grüll und FLYERS Vorsitzender Heinz-Peter Michels. Laszlo war bei den Sportlern des Jahres ebenfalls in der Endausscheidung. Zum Abschluss des Abends stand dann Johanna als Tombola Glücksfee im Mittelpunkt.

Zum Artikel


Bronze in Frankreich

Der Kontakt in seine lange Zeit zweite Heimat besteht immer noch und so luden ihn die ehemaligen Freunde ein, das Vereinsquartett zu verstärken und somit bei den Französischen Trampolin Mannschafts-Meisterschaften mitzuspringen. Diese wurden am letzten Wochenende an der Mittelmeer Küste ausgetragen. Im Badeort La Seyne-sur-Mer belegte er mit seinem Team den dritten Platz, über den er sich und natürlich die gesamte inzwischen in Kronberg lebende Familie freute. Herzlichen Glückwunsch selbstverständlich auch von allen FLYERS an den dreizehnjährigen Schüler Pascal Seifert.

Zum Artikel


Tombola Fee

Am kommenden Freitag Abend findet in der FRAPORT Arena die Frankfurter Sport Gala statt und die FLYERS Sportler sind daran in mehrfacher Hinsicht beteiligt. Vor über tausend geladenen Gästen werden die Frankfurter Sportler des Jahres 2012 vorgestellt. Unter den fünf männlichen Kandidaten auch unser Doppel-Mini-Tramp Spezialist Laszlo Pobloth. Zudem wurde per Umfrage die Mannschaft des Jahres ermittelt, dabei u. a. das erfolgreiche FLYERS Bundesliga Meister Team. Und nun erhielt auch noch Johanna Grüll (Foto) die Aufgabe, mit Eintracht Fußball Idol Dieter Lindner als Tombola Fee an seiner Seite zu fungieren. Die Sportler, Trainer und Vorstands-Mitglieder der FLYERS freuen sich auf das sportlich, gesellschaftliche Ereignis. Sie lassen sich ob der Wahlen einmal mehr überraschen, werden egal wie sie ausgehen den Abend sicherlich zu genießen wissen.

Zum Artikel


Bundeskader-Test

Im Trampolin Leistungszentrum Frankfurt am Main werden an zwei Wochenenden die Kandidaten für die Bundeskader 2013 getestet. Dazu wurden die jeweils besten 25 Mädchen und Jungen der laufenden DTB Rangliste eingeladen. Von den FLYERS sind an diesem Wochenende Johanna Grüll und eine Woche später Lars Weiland (Foto) dabei. Wir drücken ihnen natürlich die Daumen, wünschen alles Gute beim sowohl umfangreichen als auch anspruchsvollen Leistungsvoraussetzungstest und hoffen, dass sie auch im kommenden Jahr dem je zwölfköpfigen weiblichen bzw. männlichen C-Kader des Deutschen Turner-Bundes angehören werden.

Zum Artikel


Spreewald Gurken

Den Sonder-Pokal für die höchste Kürnote erhielt Sportsoldat Christopher Schüpferling (23) bei den Gymcity-Open in Cottbus, den Damen Pokal gab es für Leonie Adam (19) aus Stuttgart. Einen extra Preis bekam für die Wettkampfleitung Heinz-Peter Michels überreicht, der zugleich die Aufgabe der Hallenmoderation mit abdeckte. Spreewald Gurken sollen den FLYERS Vorsitzenden noch lange an die Premiere des Internationalen Turnier´s um den Brandenburg-Cup in der Lausitz erinnern. Die von vier Nationen besuchte Veranstaltung erhielt durchweg positive Zustimmung und es wird eine Fortsetzung geben.

Zum Artikel


Bronze in Langen

Jessica Mees wurde erstmals als Betreuerin im Nachwuchsbereich eingesetzt und sie machte bei ihrer Premiere ihre Sache recht gut. Vivien Heyming (12) belegte bei den Hessischen Jahrgangs-Meisterschaften in Langen mit einem bereits recht anspruchsvollen Übungsprogramm in ihrem Altersbereich den dritten Platz. Ebenfalls mit immerhin M6 als Pflicht Nelia Steib (11), doch ihr fehlten leider zwei Zehntel zum Einzug ins Finale. Leider war zum Fototermin Nelia bereits abgereist, doch die beiden Vivien & Jessica strahlten zumindest um die Wette.

Zum Artikel


Doppelsieg in der Lausitz

Erstmals wurde in der Lausitz der Internationale Brandenburg-Pokal ausgetragen und 80 Sportler aus vier Nationen waren am Start. Unter dem Motto GymCity-Open hatte der SC Cottbus gute Vorarbeit geleistet und für die Teilnehmer beste Bedingungen geschaffen. Die FLYERS waren mit je drei Jugendlichen bzw. Erwachsenen beteiligt. Marc haderte einmal mehr mit seinem Kürprogramm. Lars nach tollem Vorkampf auf Platz zwei patzte im Finale. Ähnlich die Situation bei Johanna, die sogar die Qualifikation gewann und im Endkampf leider abbrach. Dagegen zeigten sich die Herren von der besten Seite, alle standen im Finale, wo jedoch kurz vor Übungsende Ivano Pech hatte und zurück fiel. Doch der lange führende Laszlo mußte am Ende nur noch Christopher an sich vorbei ziehen lassen und somit verbuchten die beiden einen Doppelsieg für die FLYERS.

Zum Artikel