WM in Tokio

Nachdem in der letzten Novemberwoche die Trampolin Weltmeisterschaft in Japan durchgeführt wurde, fanden in der ersten Dezemberwoche ebenfalls in der Olympiahalle Tokio die World-Age-Group Competitions statt. An den Wettkämpfen nahmen über 800 Nachwuchssportler aus 40 Nationen teil. Gleich bei zwei Wettbewerben startete Saskia Lauhöfer. Zunächst im Trampolin Einzel, wo sie als Nr. 1 ausgelost wurde und somit beginnen musste, ihre Pflichtübung wirkte jedoch etwas nervös. Dagegen lief die anschließende Kürübung deutlich besser und in dem recht großen Weltklassefeld der 15-16 jährigen Girls belegte sie abschließend Platz 31. Bereits tags darauf folgte dann mit ihrer Partnerin Nina Pape aus Wolfsburg der Synchron Wettkampf. Sie zeigten einen prima Vorkampf und qualifizierten sich für die Endkämpfe. Die Teilnahme am Finale war für die Girls das erhoffte Ziel und mit Platz sieben zeigten sie sich zufrieden. Als einer der DTB Betreuer war Trainer Pasqual Bahr eingesetzt und freute sich, wie auch alle weiteren in der Heimat gebliebenen FLYERS, über das positive Ergebnis. Beide grüßen von den Jugend-Weltmeisterschaften aus der nächstjährigen Olympiastadt nach Frankfurt.

2019-12-07T20:32:21+00:00Samstag, 7. Dezember, 2019|Kategorien: Uncategorized|