//Einer war zu viel

Einer war zu viel

Tine+Jörg-BakuMit einer sehenswerten Pflichtübung startete Christine Schuldt bei den Jugend-Europameisterschaften in Baku. Jedoch in der folgenden Kür kam sie zum Ende hin in die Nähe des Rahmenpolster. Daraufhin änderte sie den zehnten Sprung. Doch für einen Salto rückwärts war der Schwung zuviel und so landete sie im Sitz und von dort zum Stand, in der Folge somit das elfte Übungsteil. Das wiederum führte zu hohen Abzügen und Tine, wie sie liebevoll genannt wird, rutschte auf Platz 36 zurück. Ohne dieses Missgeschick wäre das Semifinale realistisch gewesen. Nun gilt alle Konzentration auf die am Samstag stattfindenden Synchron Wettbewerbe, die von Heimtrainer Jörg Hohenstein ebenfalls kritisch beobachtet werden.

2018-04-13T09:41:59+00:00Freitag, 13. April, 2018|Kategorien: April 2018|