Sie sind hier:  Startseite  /   2015  /   März

Monatliches Archiv: März 2015

Zurück nach Japan

Abschied-JPNZum Beginn der Osterferien verabschiedeten sich die Zwillinge Anju + Momoko Asami (vorne Mitte) von den Nachwuchskräften des Trampolin Leistungszentrum Frankfurt am Main. Insgesamt trainierten sie drei Jahre bei den Frankfurt FLYERS und gewannen nicht nur auf Landes- sondern auch auf Bundesebene immer wieder Medaillen. Die inzwischen 16-jährigen Girls fliegen am 1. April mit ihren Eltern zurück nach Asien und werden in ihrer Heimat Japan mit ihrem Studium beginnen. Kleine und größere Geschenke wurden ein letztes Mal ausgetauscht, anschließend wie oftmals zuvor, das tolle, bunte Sushi Buffet gestürmt. Wir werden uns sicherlich häufig an sie erinnern und hoffen uns irgendwann einmal wieder zu sehen. Der Familie Asami alles Gute und herzlichen Dank für die jederzeit angenehme Zusammenarbeit. Sayonara.

Zum Artikel


LK Abbruch

Chrissi-PengAm letzten Wochenende startete Sportsoldat Christopher Schüpferling im Team des Deutschen-Turner-Bund und hatte leider im letzten Durchgang einen Kürabbruch zu verzeichnen. Anlaß war ein gemeinsames Trampolin Trainingslager im Leistungszentrum Bad Kreuznach mit der National-Mannschaft Weißrusslands als Gast. Am Ende der Maßnahme kam es dann zu einer Dreier-Begegnung, die deutlich von den Gästen aus Belarus gewonnnen wurde. Mannschaft zwei bildete der MTV Bad Kreuznach und die restlichen Sportler standen im DTB Team, dass allerdings, bedingt durch Erkrankungen Einzelner, ohne Streichnote auskommen musste und somit nach Chrissis Mißgeschick deutlich zurück fiel.

Zum Artikel


Ehrenamt Auszeichnung

HP-EhrungAnläßlich der Sportlerehrung der Stadt Frankfurt am Main wurden in der Paulskirche auch verdienstvolle Funktionsträger ausgezeichnet. So erhielt unser FLYERS Vorsitzender Heinz-Peter Michels aus der Hand des Oberbürgermeister Peter Feldmann (rechts) die Sportplakette sowie Ehrennadel der Main Metropole überreicht. HR Moderator Markus Philipp interviewte unseren HP anschließend, nannte einige Stationen seiner außergewöhnlichen, ehrenamtlichen, doch insbesondere langjährigen Trampolin Karriere. Vierzig Jahre internationaler Kampfrichter, zwanzig Jahre im Landesfachausschuß Hessen, zwölf Jahre im Technischen Komitee des DTB jeweils als Kampfrichterwart, inzwischen 17 Jahre Vorsitzender der Trampolin Bundesliga und zuletzt sechs Jahre Sportwart im Turngau Vorstand. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Artikel


Ehrung in der Paulskirche

Paulskirche-15Die Ehrung 2015 der besten Frankfurter Sportler fand in der altehrwürdigen Paulskirche statt und sie bildete im ersten Teil einen äußerst angenehmen Rahmen für alle Gäste. Der als historisches Juwel der Stadt bekannte klassizistische Rundbau wurde dereinst dadurch bekannt, dass dort im Jahre 1848 die Nationalversammlung erstmals eine demokratische Volksvertretung für Deutschland wählte. Insgesamt 20 FLYERS erhielten aus der Hand des Oberbürgermeisters Peter Feldmann die Sportplakette für ihre Erfolge aus den Jahren 2013 sowie 2014. Anschließend wurde im Ratskeller des gegenüber liegenden Römer nach einem super Buffet noch kräftig abgefeiert. Die Tanzfläche war ganz in der Hand unserer Nachwuchskräfte, die sich sichtlich wohl fühlten. Auch von Seiten des FLYERS Vorstandes noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Zum Artikel


Test im DTB Team

Christopher-3-klFür fünf Tage hat Bundestrainer Michael Kuhn die Mitglieder der Trampolin National-Mannschaft zu einem gemeinsamen Training mit dem Team aus Weißrussland nach Bad Kreuznach eingeladen. Höhepunkt ist am Samstag ein "Dreiervergleich" zwischen dem Vereinsteam des MTV Bad Kreuznach, der Mannschaft aus Belarus sowie einem Sextett aus Deutschland. Sowohl Damen als auch Herren bilden die Mannschaften, halt nach den Regeln der Bundesliga. Von den Frankfurt FLYERS ist Sportsoldat Christopher Schüpferling beteiligt. Wir drücken natürlich die Daumen und wünschen ihm alles Gute im Team Germany.

Zum Artikel


Paulskirche als Ehrungsort

SportabendAm Freitag steht der im Zweijahresrhythmus stattfindende Sportabend der Stadt auf dem Terminplan, dazu wurden die erfolgreichen Sportler der Jahre 2013 / 2014 eingeladen. Sie werden in diesem Jahr erstmals in der Paulskirche mit der Sportplakette der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet. Insgesamt kommen 20 Springer der Frankfurt FLYERS in den Genuß dieser besonderen Ehrung. Nach dem offiziellen Teil geht es zum Abendessen und anschließendem "Get Togheter" in den gegenüber liegenden Römer. Der Vorstand der FLYERS ist sehr stolz auf seine Sportler und gratuliert ebenfalls recht herzlich. Wir wünschen euch einen angenehmen, möglichst unvergeßlichen Sportabend.

Zum Artikel


Saar Trophy

2xSchuldt-15Erfolgreicher Saison Auftakt der FLYERS bei der gut besuchten Nationalen Saar Trophy, immerhin waren 120 Sportler aus 30 Vereinen in Saarbrücken am Start. Gleich dreimal standen Springer unseres Vereins auf Platz eins und erhielten die begehrten Pokale. Christine Schuldt gewann bei den Jüngsten in der C-Jugend. Charmaine Buchholz siegte in der B-Jugend, Runa Weiland erreichte das stark besetzte Finale. Für Nelia Steib war der Auftritt in diesem Altersbereich neu, sie turnte dennoch brav durch. Einen weiteren Erfolg in der B-Jugend durch Matthias Schuldt, immerhin Platz drei für Alexander Kaverin, ebenfalls im  Endkampf Justin Hartig. Olaf Neidhardt hatte in der Kür Pech und brach ab. Unsere Japanerinnen letztmals im Vereinstrikot standen beide im Endkampf der A-Jugend. Sowohl Anju als auch Momoko Asami turnten wie so oft stabil durch. Einen Doppelsieg gab es im männlichen Bereich durch Niklas Oellig sowie Cüneyt Emir. Bei den Herren spielten nach dem Sieg im Vorjahr dieses Mal die Nerven von Christopher Schüpferling nicht mit, er brach jeweils ab. Mit diesen Ergebnissen können Trainer und Vorstand insgesamt zufrieden sein, der Start ins Wettkampfjahr 2015 glückte. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Erfolge.

Zum Artikel


ZDF Sportstudio

Niklas-DMAm Samstag Abend wird im Aktuellen Sportstudio des ZDF eine Diskussionrunde zum Thema Olympische Spiele 2024 in Deutschland stattfinden. Eine Woche später entscheidet dann der Deutsche Olympische SportBund darüber, ob als Bewerber die Hansestadt oder die Hauptstadt dem IOC vorgeschlagen wird. Die beiden größten Städte Deutschlands, Hamburg und Berlin, stehen als Organisatoren bereit und konkurrieren seit geraumer Zeit recht eindrucksvoll. Im DTB Leistungszentrum befragte ein Fernsehteam auch diverse Sportler, wie ihre Meinung zu dem Thema ausfällt. So kamen Niklas Oellig (Foto) und Charmaine Buchholz zu Wort und diese Sequenzen sollen als Einspieler während der Fernsehsendung einfliessen.

Zum Artikel


Saarbrücken

Sascha-Saar-14Mit der Teilnahme an der Saar Trophy 2015 beginnt für die Leistungssportler der FLYERS Mitte März die diesjährige Trampolin Saison. Gleich 13 Athleten wurden gemeldet, größtenteils kämpfen sie um erste Qualifikationspunkte für die WAGC, doch insbesondere allesamt um erste Kaderpunkte. Dabei wird es auch darum gehen, die neu entwickelten Pflichtprogramme und schwieriger gestaltete Kürübungen zu präsentieren. Im weiblichen Bereich wurden Christine, Nelia, Runa, Anju und Momoko gemeldet. Bei den Jungen Justin, Matthias, Olaf, Alexander, Niklas, Cüneyt, Lars und Christopher. Auf dem Campus der Universität Saarbrücken werden um 11.00 Uhr in der modernen Sporthalle die Wettbewerbe beginnen, die Endkämpfe starten laut Zeitplan wiederum ab 17.00 Uhr.

Zum Artikel


Kühles Training

OlafhoselangAm zurück liegenden Wochenende fand im Leistungszentrum Frankfurt am Main der erste Trampolin D-Kader Lehrgang des Hessischen Turnverbandes im Jahre 2015 statt und im Vorfeld wurden die Teilnehmer durch HTV Landestrainerin Tabea Frach über die defekte Heizung in der Sporthalle informiert, entsprechend sollten alle Mädchen und Jungen lange Trainingshosen mitbringen. Der einzige der sich an diese Vorgabe hielt war Olaf, alle weiteren FLYERS trotzten offensichtlich den kühlen Temperaturen. Auch der so stark frequentierte Kurs -Flying Familys- mit Projektleiter Christian Pöllath mußte am Sonntag mit den Heizanlagen-Problemen zurecht kommen. Wollen wir hoffen, dass die Reparaturen beim Deutschen Turner-Bund recht zeitnah doch insbesondere erfolgreich verlaufen und dadurch die Trainingsbedingungen unter der Woche wieder "normal" werden. Denn noch reichen die Außentemperaturen im Rhein-Main Gebiet nicht, um ohne Heizungs- bzw. Lüftungsanlage zu trainieren.

Zum Artikel